Kontakt

Zentrum Gemeinde und Kirchenentwicklung

Missionsstraße 9 a
42285 Wuppertal
Telefon 0202 2820-300
E-Mail gemeinde-kirchenentwicklung@ekir.de

So erreichen Sie uns

Fortbildungen

KunstTage auf der Raketenstation
Neuss: Museumsinsel Hombroich, Kloster auf der Raketenstation
Improvisation stärken
Wuppertal: Internationales Evangelisches Tagungszentrum, Wuppertal

> Alle anzeigen

Losung für den 22.08.2019

Er ist aus dem Lande der Lebendigen weggerissen, da er für die Missetat seines Volks geplagt war. Jesaja 53,8

Gedenkt an den, der so viel Widerspruch gegen sich von den Sündern erduldet hat, dass ihr nicht matt werdet und den Mut nicht sinken lasst. Hebräer 12,3

Service

Stadtpilgern Köln Foto: RalfenByte, Adobe Stock

Jahrestagung 2019

Stadtpilgern in Köln - erleben, ausprobieren, anwenden

Stadtpilgern ist eine neue Form, die Stadt als Erlebnisraum des Glaubens zu erschließen und dabei der Christusgegenwart in der Stadt auf die Spur zu kommen. Der Kölner Stadt-Pilgerführer begleitet Menschen auf einem spiralförmig angelegten Weg vom jenseitigen Rheinufer in das Herz der Stadt. Wir laden Sie ein, diesen Pilgerweg kennenzulernen. Was liegt näher, als den Weg selbst zu erleben.

An 11 Stationen wird unterwegs verweilt und auf die Geschichte gelauscht, die hier gehört werden kann. Der
Weg in die Mitte der Stadt ist angelegt als ein Weg in die Mitte des eigenen Lebens. Ein geistlicher Stadtführer für den individuellen Gebrauch wie für Gruppen, der den Stadtraum Köln in evangelisch-theologischer Tradition
geistlich erschließt – und dabei gleichzeitig inneren Bewegungen Entfaltungsräume eröffnet.

Der Kölner Stadtpilgerführer ist ein Förderprojekt des Freundeskreis Missionarische Kirche, das wir Ihnen im
Rahmen der Offenen Jahrestagung 2019 des Freundeskreises vorstellen. Könnte der Stadtpilgerführer Pate
stehen für ähnliche Angebote in anderen Städten oder Landschaften?

Wir laden Sie ein, den Kölner Stadtpilgerweg kennenzulernen. Was liegt näher, als den Weg selbst zu erleben.
Dazu treffen wir uns am Deutzer Rheinufer in der Nähe der Deutzer Brücke am Castell Divita (etwa 600 m Fußweg vom Deutzer Bahnhof, U-Bahn-Haltestelle Deutzer Freiheit). In der Melanchthon-Akademie finden wir ins Gespräch mit Dr. Martin Horstmann, dem Projektleiter des Stadtpilgerweges, über den erlebten Kölner Stadt-
Pilgerweg, über Formen urbaner Spiritualität und über die mögliche Entwicklung ähnlicher Stadtpilgerwege an
anderen Orten.

Die Veranstaltung ist offen. Teilnehmergebühren entstehen keine.

Freitag, 10. Mai 2019, 16.00 – 21.00 Uhr

Treffpunkt: Deutzer Kennedyufer („Rheinboulevard“), Castell Divita (Nähe Deutzer Brücke)
Ab 18.30 Uhr: Melanchthon-Akademie, Kartäuserwall 24b, Köln

Anmeldung: Christiane Wetzke, Tel. 0202 2820-405, christiane.wetzke@ekir.de
Wir bitten um Voranmeldung bis zum 2. Mai 2019.

Programm

16.00 Uhr: Begrüßung am Deutzer Rheinufer, Castell – so wie Sie eintreffen und individuelles Stadtpilgern vom
Deutzer Rheinufer zu Groß St. Martin
18.00 Uhr: Treff an Groß St. Martin und gemeinsamer Weg zur Melanchthon-Akademie
18.30 Uhr: Abendimbiss in der Kölner Melanchthon-Akademie / Mitgliederversammlung FMK
19.00 Uhr: Der Kölner Stadtpilgerweg – Dr. Martin Horstmann
21.00 Uhr: Abschluss der Jahrestagung

Ansprechpartner

Christoph Nötzel

Tel.: 0202 2820-400
E-Mail: christoph.noetzel@ekir.de

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 



© 2019, Zentrum Gemeinde und Kirchenentwicklung
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung