Logo EKiR
Zentrum Gemeinde und Kirchenentwicklung

Cornelia vom Stein (2. v. l.) und Dr. Frank Peters im Gespräch mit Synodenteilnehmerinnen unter dem Richtkranz des neuen Zentrums / Foto: Hans-Jürgen Vollrath

Zentrum Gemeinde und Kirchenentwicklung

Wer wir sind und was wir wollen

Unser Zentrum ging Anfang 2017 an den Start. Der Rohbau steht, es gibt ein Rahmenkonzept, wir sind nach erfolgreicher Renovierung mit allen Dienststellen auf dem Campus des Theologischen Zentrums Wuppertal zusammengezogen und haben in gemeinsamen Teambesprechungen die Arbeit aufgenommen.

Das Zentrum Gemeinde und Kirchenentwicklung ist eine Einrichtung der Evangelischen Kirche im Rheinland. Es ist entstanden aus dem Zusammenschluss der bisherigen Einrichtungen

Zur Landessynode 2017 sind wir erstmals unter dem neuen Namen an die Öffentlichkeit getreten - wir haben Richtfest gefeiert!

Behalten Sie uns im Blick! Auf unserer Website informieren wir kontinuierlich, wie sich die Innenausstattung entwickelt. Für den 17. März 2018 ist die feierliche Eröffnung im Rahmen eines Fachtags geplant. Genaueres dazu im Sommer.

Bis zum Endausbau unserer neuen Website finden Sie alle Informationen über die laufende Arbeit auf den Seiten der bisherigen Einrichtungen:

Wir freuen uns auch über eine direkte Kontaktaufnahme (s. Box rechts im Menü).

Mehr zum Thema


Fachbereiche Kontakt

Fortbildungen

Tag Rheinischer Kirchenmusik "Ganz Ohr im Chor" Jens-Peter Enk
Bonn: Haus der Kirche, Bonn
Veränderungen gestalten
Schwerte: Haus Villigst
Orgel-Exkursion nach Hamburg
(Besichtigung der Elbphilharmonie, Präsentation der Orgeln in St. Michaelis, St. Jacobi, St. Katharinen u.a.)
Jens-Peter Enk
Hamburg: Hamburg

> Alle anzeigen

Losung für den 20.07.2018

Ich will sie durchs Feuer gehen lassen und läutern, wie man Silber läutert, und prüfen, wie man Gold prüft. Dann werden sie meinen Namen anrufen, und ich will sie erhören. Sacharja 13,9

Paulus schreibt: 

Wir rühmen uns der Bedrängnisse, weil wir wissen, dass Bedrängnis Geduld bringt, Geduld aber Bewährung, Bewährung aber Hoffnung. Römer 5,3-4